Aufrecken

verb. reg. act. in die Höhe recken. Die Hand, die Finger aufrecken Mit aufgerecktem Hals schnauft der beklommne Stier, Haged. Mit aufgerecktem Hals sieht die neugierge Menge Den Gaukler an, Gieseke. So auch die Aufreckung.Anm. Aufgereckt, für aufgerichtet, Hiob 10, 16. wie ein aufger...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

aufrecken

I sinnlich: emporhalten 1 Hand, Finger a zum Eid b beim `Verzählen` c als Zeichen der Ergebung 2 Banner -- Gerichtsstab -- Halm II übertragen: schwören -- intransitiv
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter
Keine exakte Übereinkunft gefunden.