Aböden

verb. reg. act. im Forstwesen, völlig öde machen Einen Wald aböden, ihn durch Ausbauung der Bäume öde machen. So auch die Abödung. In einigen Gegenden ist auch das Frequentativum abödigen und die Abödigung üblich S. auch Abräumen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

aböden

verwüsten, verkommen lassen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter
Keine exakte Übereinkunft gefunden.