Zaponieren

Oberflächenveredelung mit farblosem Lack. Durch Einstreichen oder Einbrennen mit gleichzeitiger Oberflächenhärtung bei Unedelmetallgegenständen (Messing, Kupfer). Auch Vernieren genannt. Bei Silbergegenständen soll die fleckige, schwarzbraune Silbersulfidschicht vermieden werden.
Gefunden auf http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_1181.html

zaponieren

za¦po¦nie¦ren [V.3, hat zaponiert; mit Akk.] mit Zaponlack überziehen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.