Willebrief

ist seit dem 12. Jh. (1177) die Zustimmungsurkunde der Fürsten zu Erklärungen des Königs. Der W. kommt im 17. Jh. ab.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Willebrief

Willebrief (mhd., = schriftliche Zustimmung). Sofern königl. Entscheidungen Reichsrecht (z.B. Reichslehen, Reichsgut) betrafen, war der schriftliche Konsens der Reichsfürsten, vom 13. Jh. an vor allem der Kurfürsten einzuholen. Im SMA. war der Willebrief der Kurfürsten deren wichtigstes Instrument...
Gefunden auf http://u0028844496.user.hosting-agency.de/malexwiki/index.php/Willebrief
Keine exakte Übereinkunft gefunden.