Vertragstheorie

Die Vertragstheorie leitet die Entstehung eines Staats aus einem in der Vergangenheit liegenden Vertrag zwischen allen Mitgliedern ab (sog. Gesellschaftsvertrag, Sozialvertrag, Staatsvertrag). Vertreter: Grotius, Pufendorf, Althusius, Hobbes, Locke, Rousseau und Kant.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/vertragstheorie.php

Vertragstheorie

Die Vertragstheorie (engl. social contract theory, frz. théorie du contrat social) (Kontraktualismus) oder Lehre vom Gesellschaftsvertrag ist ein Gedankenexperiment, um staatliche Rechtsordnungen moralisch und institutionell zu begründen. == Motive == Verträge (Bünde) waren im Mittelalter eine übliche Erscheinung unter Gleichgestellten, zum B...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Vertragstheorie
Keine exakte Übereinkunft gefunden.