Verbotsirrtum

Verbotsirrtum siehe Irrtum
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Verbotsirrtum

Hierbei irrt der Handelnde über die Rechtswidrigkeit seiner Handlung. Er weiß zwar um sein Verhalten, geht aber irrig davon aus, dass sein Handeln erlaubt sei. Je nachdem, ob ein vermeidbarer oder unvermeidbarer Verbotsirrtum vorliegt, entfällt seine Schuld.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40204

Verbotsirrtum

Der Verbotsirrtum ist ein Irrtum des Täters über die Widerrechtlichkeit seiner Handlung. Ein Unterfall ist der Subsumtionsirrtum. Der Verbotsirrtum ist im deutschen Strafrecht in {§|17|stgb|juris} Strafgesetzbuch (StGB) und in {§|5|wstrg|juris} Wehrstrafgesetz (WStrG) geregelt. In gleicher Weise ist die Regelung im Ordnungswidrigkeitenrecht ge...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Verbotsirrtum

Verbotsirrtum

ist der Irrtum über die Rechtswidrigkeit bzw. das Verbotensein einer Tat. Der V. wird im deutschen Strafrecht im 20. Jh. entwickelt. Der unvermeidbare V. schließt Strafe aus, der vermeidbare V. ermöglicht die Strafmilderung.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Verbotsirrtum

Irrtum .
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.