Urämie

[Nierenerkrankungen von A-Z] Harnvergiftung durch Eiweißabbauprodukte nach akutem Nierenversagen
Gefunden auf http://www.onmeda.de/lexika/glossar_nephrologie.html

Urämie

Harnvergiftung
Gefunden auf http://users.ugent.be/~rvdstich/eugloss/DE/lijstu.html

Urämie

Harnvergiftung. Aufgrund chronischer Nierenerkrankungen, Harnsteinleiden oder ähnlichem.
Gefunden auf http://miau.de/lexikon/u1.htm

Urämie

Das Wort Urämie kommt aus dem griechischen und bezeichnet das Auftreten harnpflichtiger Substanzen im Blut oberhalb der Normwerte sowie das sich daraus entwickelnde klinische Bild einer Harnvergiftung, also Vergiftungserscheinungen durch so genannte Urämietoxine, die bei fortgeschrittener Nierenschwäche, einer so genannten Niereninsuffizienz, a...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Urämie

Urämie

auch: Harnvergiftung, terminale Niereninsuffizienz viertes und letztes Stadium der chronischen Niereninsuffizienz, bei dem die glomeruläre Filtrationsrate auf unter 15 ml/min abgesunken ist. Dies hat eine weitere Verminderung der Urinausscheidung (
Gefunden auf http://www.ernaehrung.de/lexikon/nieren/u/Uraemie.php

Urämie

'Harnvergiftung' mit Ödembildung und massi- ver Blutdrucksteigerung; später kommt auch Oligurie und Anurie, eine Störung des Elektrolyt- haushaltes mit Hyperkaliämie und eine schwere Azidose hinzu. Labortechnisch fällt ein starker Anstieg des Kreatinins auf. Klinik: Anorexie, Foetor uraemicus, Gast...
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=2473

Urämie

Hyperurinämie, Harnvergiftung Klinisches Syndrom, dass auf einer unzureichenden Ausscheidung von harnpflichtigen Stoffen beruht. Je nach Ausprägung volle Kompensation, kompensierte oder dekompensierte Retention (reverrsibel/irreversibel)
Gefunden auf http://vetion.de/lexikon/index.cfm?buchstabe=U&lex_go=427#427

Urämie

Urämie die, die Harnvergiftung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Urämie

Harnvergiftung. Vergiftung des Körpers durch im Blut zurückgebliebene Harnbestandteile mit verminderter Harnmenge, Erbrechen, Krämpfen, Lähmungen, Erblindung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42162

Urämie

(Text von 1927) Urämie gr. uron Harn, aima Blut, Vergiftung durch Harnbestandteile, bei erheblich gestörter Harnabsonderung, Nephritis u.dgl.: Kopfschmerz, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Durchfall, Fieber, Atemnot: urämisches Asthma, CHEYNE-STOKESsche Atmung, Sehstörungen b. z. Erblindung, Benommen...
Gefunden auf http://www.textlog.de/36975.html

Urämie

Ur/ämie En: uremia bei Niereninsuffizienz durch Retentionsazotämie bedingte 'Harnvergiftung', u. zwar (im Gegensatz zur Pseudourämie) mit nierenbedingter Ödembildung u. Blutdrucksteigerung. Ätiol.: bei akutem Nierenversagen als ...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro37500/r39990.000.html

Urämie

Urämie (griech.), die Vergiftung des Bluts mit Urin, resp. dem wichtigsten Bestandteil desselben, nämlich Harnstoff, tritt ein, wenn die Abscheidung des Harns durch die Nieren unterbrochen ist und die durch den Harn ausscheidenden Stoffe im Blut zurückbleiben. Namentlich geschieht dies bei der Brightschen Nierenkrankheit (vgl. Nierenentzündung)...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Urämie

Ur¦ä¦mie U¦rä¦mie [f. 11 ] Harnvergiftung [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Urämie

Harnvergiftung
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Urämie
Keine exakte Übereinkunft gefunden.