Unschuld

[Film] - == Handlung == Alexander ist Abgeordneter des Bundestages und muss feststellen, dass sein Leben leer und ziellos geworden ist. Er weiß, dass er etwas ändern muss – er weiß nur nicht was. Auf seiner Suche begegnet er der schönen Kim, die ganz andere Hoffnungen als er hat. Die junge Polizistin Simone ist in ihr...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Unschuld_(Film)

Unschuld

Unschuld meint den Zustand eines unbefangenen oder unwissenden Menschen, der moralisch nicht als schuldig betrachtet oder der juristisch für schuldunfähig erklärt werden kann. Mit Unschuld kann im religiösen Sinne auch ein Zustand einer wiedererlangten Schuldlosigkeit gemeint sein, etwa als Erlösung von Karma oder Sünde. == Unschuld in der R...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Unschuld

Unschuld

Ein Mädchen verliert dadurch, daß es sich zur Frau machen läßt, seine U., was wohl heißen soll, daß es nun schuldig ist. Die uns diesen Unsinn eingeredet haben, natürlich in aller Unschuld, kann ich leider nicht mehr fragen: Welchen Verbrechens hat sie sich schuldig gemacht? (vgl. Religion, Dummheit, Initiati...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42007

Unschuld

unschuld ist ein veralteter Ausdruck für den Zustand, in dem sich ein Mensch befindet, der noch gar keinen Geschlechtsverkehr hatte - er befand sich im Zustand der Unschuld, war unschuldig. Zumeist wurde das Wort nur für junge Mädchen gebraucht, nicht für Knaben oder Männer. Ausdrücke wie 'jugendlic...
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Unschuld

Unschuld

Un¦schuld [f. -; nur Sg.] 1 das Schuldlossein; seine U. beteuern; jmdn. wegen erwiesener U. freisprechen 2 Naivität, Einfältigkeit; etwas in aller U. sagen, tun; eine U. vom Lande [übertr.] ein naives, unerfahrenes Mädchen 3 Jungfräulichkeit, Unberührtheit; die U. verli...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Unschuld

Makellosigkeit , Schuldlosigkeit , Tadellosigkeit
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Unschuld
Keine exakte Übereinkunft gefunden.