Tanzsport

Tanzsport, Turniertanz, wettkampfmäßige Form des Gesellschaftstanzes. Schon im alten Ägypten und im antiken Griechenland gab es Tanzfeste. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte sich der moderne Tanzsport. Zum Programm beim Turniertanz gehören die fünf Standardtänze (langsamer Walzer, Tango, Slowfox, Wiener Walzer und Quickstepp) und die....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Tanzsport

Beim Tanzsport wird Tanzen als Sportart ausgeübt. Wettkampfmäßigen Tanzsport nennt man auch Turniertanz. Sitzt dabei mindestens einer der Tänzer im Rollstuhl, ist es Rollstuhltanz. Als Tanzsport betrieben werden unter anderem die lateinamerikanischen Tänze, die Standardtänze, Rock ’n’ Roll, Boogie-Woogie, Bugg und West Coast Swing sowie ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Tanzsport

Tanzsport

Tanzsport: Ästhetik und Eleganz stehen bei den Tanzwettbewerben im Vordergrund. Tanzsport, Turniertanz, wettkampfmäßige Form des Gesellschaftstanzes, entwickelte sich Anfang des 20. Jahrhunderts. Eingeteilt in verschiedene Startklassen (E-, C-, B-, A-Klasse und Sonderklasse), we...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Tanzsport

  1. (Turniertanz) von Amateurpaaren betriebene sportliche Form des Gesellschaftstanzes, die bei Turnieren ausgeübt und durch die Turnierordnung geregelt wird. Die Turniertänze bestehen aus den Standardtänzen (Langsamer Walzer, Quickstepp, Wiener Walzer, TangoBertelsmann Lexikon VerlagPlaka...
  2. Tanz¦sport [m. -(e) s; nur Sg.] in sportliche...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Tanzsport

    Tanzsport: Tanzsportturniere werden in den Klassen Standard, Lateinamerikanisch, Kombination und Formation ausgetragen, die in Leistungs- bzw. Altersklassen unterteilt sind. Fachverband ist der Österreichische Tanzsportverband (ÖTSV), gegründet 1955, Sitz in Linz.
    Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.t/t062780.htm
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.