Spinnrad

(das ~) des -es, plur. die -räder, ein mit einem Rade versehenes Gestell. Flachs, Hanf oder Wolle vermittelst desselben zu Fäden zu spinnen. Im Osnabrück. Wehl, Holländ. Wiel, von Welle
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Spinnrad

Das Spinnrad ist ein technisches Hilfsmittel zum Verspinnen von Fasern zur späteren weiteren Verarbeitung (z. B. Weben, Stricken). Beim Verspinnen werden lose Fasern durch gleichzeitiges Verdrehen und Auseinanderziehen zu einem Faden verarbeitet. Als Spinnrad wird sowohl das Flügelspinnrad, das üblicherweise mit Fußantrieb versehen ist, als au...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Spinnrad

Spinnrad

Spinnrad: Garnherstellung in Handarbeit; Bäuerin am Spinnrad (Foto, um 1890) Spinnrad, einfaches Gerät zum Handspinnen von Fäden, bei dem die auf einem senkrechten Stab (»Spinnrocken«) befestigten Textilfasern einer Spindel zugeführt und bei deren Drehung verdrillt werden.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Spinnrad

<i>Darstellung</i> F.A. Brockhaus, Mannheim Gerät zum Herstellen von Garnen. Auf einem senkrechten Stab (Spinnrocken) wird das Fasergut aufgesteckt. Die Spindel wird über ein Treibrad, das von einerm Tretrad angetrieben wird, in Drehung versetzt. Das Spinngut wird von Hand aus de...
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-6297.htm

Spinnrad

Spinnrad s. Spinnen, S. 148 f.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Spinnrad

  1. Gerät zur Herstellung handgesponnener Garne. Spinnerei .
  2. Spinn¦rad [n. 4 ] mit dem Fuß in Bewegung zu setzendes Gerät, das beim Spinnen die Spindel antreibt

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.