Speiseopfer

(das ~) des -s, plur. ut nom. sing. in der Deutschen Bibel und bey den ältern Juden, ein unblutiges Opfer aus eßbaren Theilen des Gewächsreiches; z. B. Mehl.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Speiseopfer

  1. die Darbietung von Speisen für die Gottheit oder die Ahnen, wozu auch das Trankopfer (Libation) gehört.
  2. Spei¦se¦op¦fer [n. 5 ] Darbringung von Speise als Opfer für Götter oder Ahnen

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.