Sitzbad

Große Form der Teilbäder.
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05b2337/0186a292ac0dce08f.html

Sitzbad

Sitzbad, Teilbad, bei dem nur Gesäß und Hüftgegend eintauchen. Das kalte Sitzbad wird nur als kurzes Tauchbad (z. B. bei Hämorrhoiden) angewendet, das warme Sitzbad (30† †™40 °C) 20 Minuten lang (z. B. bei Unterleibs- und Blasenentzündungen).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Sitzbad

(Text von 1927) Sitzbad Wasserbad für den Unterleib, Oberkörper und Beine außerhalb.
Gefunden auf http://www.textlog.de/31785.html

Sitzbad

Sitzbad Teilbad des Unterkörpers (ohne Beine) in einer Sitzwanne mit kaltem, warmem oder ansteigendem Wasser. Anw. z.B. zur Therapie von Entzündungen im perianalen Bereich. Je nach Indikation mit verschiedenen Zusätzen.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro42500/r44803.000.html

Sitzbad

Sitz¦bad [n. 4 ] im Sitzen genommenes Bad, bei dem sich nur der untere Teil des Körpers im Wasser befindet
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.