Schwabenstreich

Der Ausdruck Schwabenstreich bezeichnet im deutschen Sprachraum historisch und in der überwiegenden Verwendung eine törichte oder ungeschickte Handlung. Diese negative oder humorvolle Konnotation wird gern auch zusammen mit anderen Negativbezeichnungen (vergl. Entenklemmer) benutzt. Vor allem im schwäbischen Sprachraum kann der Ausdruck dagegen...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schwabenstreich

Schwabenstreich

(Text von 1906) Schwabenstreich ist als scherzhaft-populäres Spottwort für einen unüberlegten, meist lustigen Streich seit dem 18. Jahrhundert im Schwang. Der Ausdruck, für den das ergötzliche Volksmärchen von den siebert Schwaben die Grundlage gegeben haben mag, fehlt noch bei Adelung (1780). Nur ein paar Jahre sp...
Gefunden auf http://www.textlog.de/schlagworte-schwabenstreich.html

Schwabenstreich

Schwabenstreich , Bezeichnung für eine thörichte, alberne Handlungsweise, zu deren Entstehung die alte Volkserzählung von den sieben Schwaben Veranlassung gegeben haben mag. In ûbereinstimmung damit waren die Schwaben lange Zeit die Zielscheibe des Spottes andrer deutscher Stämme wegen der ihnen nachgesagten Unbeholfenheit. Bekanntlich hat Uhl...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Schwabenstreich

Schwa¦ben¦streich [m. 1 ] lächerliche Handlung [nach dem Märchen von den sieben Schwaben]
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Schwabenstreich

Alberei , Albernheit , Geblödel
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Schwabenstreich
Keine exakte Übereinkunft gefunden.