Saaremaa

Saaremaa (deutsch/schwedisch Ösel, dänisch Øsel, lateinisch Osilia) ist mit etwa 2.672 km² die größte Insel Estlands. Sie ist die viertgrößte Ostseeinsel nach Seeland, Fünen und Gotland und begrenzt den Rigaischen Meerbusen (estn. Liivi Laht) in seinen nördlichen Gewässern. == Inselgliederung == === Saaremaa === Saaremaa ist die Hauptin...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Saaremaa

Saaremaa

Saaremaa: In Valjala steht die älteste Steinkirche der Insel (1227, Turm aus dem 17. Jahrhundert). Saaremaa, deutsch Ösel, zu Estland gehörende Ostseeinsel vor der Rigaer Bucht, mit vorgelagerten kleineren Inseln 2 671 km<sup>2</sup>, 35 700 Einwohner, bis 54 m über dem Meeressp...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Saaremaa

(schwedisch Ösel), der Rigaer Bucht vorgelagerte Ostseeinsel, zu Estland, 2 673 km² groß, bis 54 m über dem Meeresspiegel, aus Kalkgestein und Dolomit aufgebaut, von Kiefernwäldern, Wacholder sowie Wiesen bedeckt. Ein 4 km langer Damm verbindet Saaremaa mit der Insel Moon (Muhu); Hauptort ist Kuressaare; Viehzucht und Fischfang. Saaremaa wurde...
Gefunden auf http://www.wesselhoeft.net/Lexikon/S.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.