Profeß

I Ordensgelübde, eidesähnliche Verpflichtung auf die Regeln eines geistlichen Ordens II Ablegen einer 1Profeß (I)
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Profeß

Person, die eine 1Profeß (I) abgelegt hat
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Profess

(lat. professio [F.] religiosa) ist die Ablegung des Ordensgelübdes (Armut, Keuschheit, Gehorsam). Bestimmte kirchenrechtliche Wirkungen (z. B. Erwerbs­unfähigkeit, Ehehindernis, Erbunfähigkeit) treten seit dem 18./19. Jh. nach weltlichem Recht nicht mehr ein.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Profeß

Feierliche Ablegung der Ordensgelübde mit daraus folgender Vollmitgliedschaft im Orden.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42056

Profess

Die Profess ist das freiwillige, religiös-rechtliche Versprechen eines erwachsenen Christen, sich an Gott durch den Eintritt in einen klösterlichen Verband hinzugeben. Damit verbunden ist die Verpflichtung auf die Gelübde. In den Gelübden versprechen Ordensleute ein Leben in Armut, Ehelosigkeit und ...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=8510

Profess

Profẹss die, katholisches Kirchenrecht: das Ablegen der Ordensgelübde, verbunden mit der Eingliederung in den Ordensverband.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Profeß

Profeß (neulat.), das Ordensgelübde, welches Klostergeistliche abzulegen haben; daher P. thun, das Ordensgelübde ablegen (s. Kloster).
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Profess

  1. [lateinisch] [der] ein Ordensangehöriger, der die Profess abgelegt hat.
  2. [lateinisch] [die] Ablegung der Ordensgelübde der Armut, der Ehelosigkeit und des Gehorsams. Man unterscheidet feierliche (ewige) und einfache (ewige oder zeitliche) Profess.
  3. Pro¦fess I [f. 1 ] Ablegung der Ordensgelübde II [m. 10 ] Ordensmitglied nach Ablegun...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Profess

    Die Profess ist das freiwillige, religiös-rechtliche Versprechen eines erwachsenen Christen, sich an Gott durch den Eintritt in einen klösterlichen Verband hinzugeben. Damit verbunden ist die Verpflichtung auf die Gelübde. In den Gelübden versprechen Ordensleute ein Leben in Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam gegen Gott und die Ordensoberen. Man ...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42322

    Profeß

    Feierliche Ablegung der Ordensgelübde mit daraus folgender Vollmitgliedschaft im Orden.
    Gefunden auf http://www.koelner-dom.de/index.php?id=glossar&PHPSESSID=dab2243a45f2c81430

    Profess

    von lat. professio ...= Bekenntnis, ist das öffentliche Versprechen in einer christlichen Ordensgemeinschaft...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42620

    Profess

    Profess (lat. "Versprechen"): 1. Ablegen eines Gelübdes beim Ordenseintritt; 2. Ordensbruder, der die Gelübde bereits abgelegt hat.
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42638
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.