Pelplin

Pẹlplin, Stadt in der Woiwodschaft Pommern, Polen, 8 600 Einwohner; katholischer Bischofssitz; Zuckerfabrik. Ehemalige Abteikirche (heute Kathedrale), eine lang gestreckte Basilika mit Querschiff (1280† †™1320); im Konventgebäude Diözesanmuseum mit Bibliothek und Schatzkammer (1272† †™76).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Pelplin

Pelplin , Flecken im preuß. Regierungsbezirk Danzig, Kreis Dirschau, an der Linie Bromberg-Dirschau der Preußischen Staatsbahn, Sitz des Bischofs von Kulm, hat 2 kath. Kirchen (darunter die des ehemaligen, 1274 gestifteten Cistercienserklosters mit schönen Kreuzgängen und wertvollen Gemälden), ein Generalvikariat, ein bischöfliches Konsistori...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.