Manilla

Auch Manilha oder Manilly, sind europäische Bezeichnungen für ein vormünzliches Zahlungsmittel aus Kupfer oder Messing, das in Form von hufeisenförmig gebogenen Dreiviertelringen mit verdickten, schnabelförmigen oder abgeplatteten Enden am Golf von Guinea und dem Hinterland als wichtiges Zahlungsmittel kursierte. Das Verbre...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40038

Manilla

Auch Manilha oder Manilly, sind europäische Bezeichnungen für ein vormünzliches Zahlungsmittel aus Kupfer oder Messing, das in Form von hufeisenförmig gebogenen Dreiviertelringen mit verdickten, schnabelförmigen oder abgeplatteten Enden am Golf von Guinea und dem Hinterland ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42077

Manilla

[Pl. Manillen] gebogene Dreiviertelringe aus Messing oder Kupfer, die in Guinea und Kamerun bis 1949 den Charakter von Primitivgeld hatten; bis 14 kg schwer.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Manilla

[Währung] - Manillas sind Armreife, die einen nicht ganz geschlossenen Kreis bilden, aus Bronze oder Kupfer in seltenen Fällen auch aus Gold. Sie wurden als eine Art Geld oder Tauschgegenstand und gelegentlich auch als Schmuck unter verschiedenen Völkern Westafrikas, insbesondere der Goldküste, des Königreichs Calabar ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Manilla_(Währung)

Manilla

Manilla steht für: Manilla ist der Name folgender Personen: Manilla ist der Name folgender Orte: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Manilla
Keine exakte Übereinkunft gefunden.