Liudolfinger

Die Liudolfinger, die nach der Kaiserkrönung auch Ottonen genannt werden, waren ein sächsisches Adelsgeschlecht und eine deutsche Herrscherdynastie. Die Liudolfinger regierten im ostfränkisch-deutschen Reich von 919 bis 1024. Begründer des Adelsgeschlechts war Graf Liudolf († 866). Die Bezeichnung Ottonen geht auf die drei liudolfingischen K...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Liudolfinger

Liudolfinger

Liudolfinger (Sachsen, Ottonen). Nach Liudolf, Herzog von Sachsen (850-66), einem Neffen des Sachsenführers Widukind, benanntes sächs. Adelsgeschlecht, beheimatet in Ostfalen, im Raum zwischen Leine und Harz. Liudolfs Enkel, der Sohn von Herzog Otto d. Erlauchten von Sachsen, Heinrich I., wurde 919 ...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Liudolfinger

Liudolfinger, die Ottonen.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Liudolfinger

sächsisches Adelsgeschlecht, zurückgehend auf Graf bzw. Herzog Liudolf (* um 806, †  866) , Großvater König Heinrichs I., des ersten Ottonen . Diese waren die Hauptvertreter des Geschlechts.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.