Kuschen

Kuschen vor jemandem (franz. coucher "hinlegen, beugen, niederstrecken") ist ein umgänglicher Ausdruck für die ängstliche Unterordnung und strikten Gehorsam gegenüber Autoritäten oder Vorgesetzten. Er ist meist negativ oder abschätzig gemeint. – „Kusch dich!“ bedeutet so viel wie „verschwinde!“ (von couche-toi! "geh schlafen!")...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kuschen

Kuschen

Kuschen (franz. coucher), auf Befehl sich legen und still verhalten (zunächst von Hunden, dann auch übertragen gebraucht).
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

kuschen

ku¦schen [V.1, hat gekuscht; o. Obj.] 1 sich auf Kommando niederlegen; der Hund kuscht 2 [übertr.] sich widerspruchslos fügen, schweigend nachgeben [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Kuschen

Bezeichnung für das Eingraben (auch Markottieren) eines niedergebogenen Rebstocktriebes zwecks Bildung eines Ablegers; siehe unter Absenker.
Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Kuschen_3.0.14658.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.