Küstenfieber

Küstenfieber, afrikanisches Küstenfieber, Ostküstenfieber, rhodesisches Fieber, durch das Sporentierchen Theileria parva hervorgerufene, durch Zecken übertragene Piroplasmose der Rinder, besonders im Osten und Westen Afrikas; verläuft mit Fieber, Lymphknotenschwellung, Atemnot, blutigem Durchfall.
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/K%C3%BCstenfieber

Küstenfieber

(s. Tafel 113) (Ostküstenfieber, Ostafrikanisches Küstenfieber, Rhodesian Redwater) ist eine bösartige Seuche des Rindes, die in Ostafrika herrscht und von hier aus nach Südafrika verschleppt worden ist. Das K. herrscht zurzeit (1914) in Britisch- und Deutsch-Ostafrika, in Portugiesisch-Ostafrika, i...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Küstenfieber

(Text von 1927) Küstenfieber Infektionskrankheit in Ostafrika.
Gefunden auf http://www.textlog.de/15741.html

Küstenfieber

Küstenfieber , s. v. w. Wechselfieber.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Küstenfieber

(Rhodesisches Fieber) afrikanische Rinderseuche; Fieber, Lymphknotenschwellung, blutiger Durchfall; erregt durch den Blutparasiten Theileria parva, der zu den Hämosporidien zählt; Überträger sind Zecken (Holzbock ) . Sterblichkeit in frisch verseuchten Gebieten 90 -100%; Schut...
Gefunden auf http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=54381311

Küstenfieber

Das Küstenfieber oder Ostküstenfieber ist eine durch den einzelligen Parasiten Theileria parva verursachte Erkrankung des Hausrinds, die im tropischen Afrika vorkommt und durch Zecken der Art Rhipicephalus appendiculatus übertragen wird. == Erreger == Theileria parva ist ein einzelliger Parasit, der zur Unterordnung Piroplasmorina gehört und d...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Küstenfieber
Keine exakte Übereinkunft gefunden.