Jinja

Jinja, zweitgrößte Stadt in Uganda, am Nordufer des Victoriasees gelegen. Die Hafenstadt ist das größte Industriezentrum des Landes. Wirtschaftliche Bedeutung hat die Kupferverhüttung und die Nahrungsmittelverarbeitung. An den Owenfällen, die 2,4 Kilometer nördlich der Stadt liegen, wird der Victoria-Nil gestaut. Die Einwohnerzahl beträgt ....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Jinja

Jinja ist eine Stadt im Südosten Ugandas mit 99.507 Einwohnern. Sie ist die viertgrößte Stadt Ugandas und Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts Jinja. Sie liegt nahe dem Austritt des Weißen Nils an der Küste des Viktoriasees. == Geschichte == Jinja wurde 1901 als Handelsposten gegründet. == Infrastruktur == Jinja hat einen Bahnhof der Eisen...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Jinja

Jinja

Jinja: Blick über den Victoriasee Jinja , Stadt in Uganda, am Nordufer des Victoriasees, 93 100 Einwohner; katholischer Bischofssitz; Industriezentrum; Kraftwerk an den Owenfällen; Verkehrsknotenpunkt, Hafen mit Eisenbahnfähre, Flughafen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Jinja

['dʒindʒa:] Stadt in Uganda, am Ausfluss des Victorianil aus dem Victoriasee, 61 000 Einwohner; nordwestlich der Stadt die Owenfälle mit Kraftwerk. GoogleMaps
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.