Isopren

Isopren, einfacher Baustein der Terpene, der Steroide und des Kautschuks †“ diese Naturstoffe werden auch unter dem Begriff Isoprenoide zusammgefasst. Jedes Molekül des Isoprens, formell auch 2-Methyl-1,3-butadien, enthält zwei Doppelbindungen, die dieser Verbindung ihre Reaktionsfreudigkeit verleihen. Die chemische Formel für dieses Dien la...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Isopren

Synonym: 2-Methylbuta-1,3-dien [ Definition ] Isopren ist ein ungesättigter Kohlenwasserstoff und Ausgangspunkt für eine Vielzahl von wichtigen Naturstoffen. Es besteht aus fünf Kohlenstoffatomen. [ Synthese ] Isopren ist ein Derivat von 1,3-Butadien und wird aus Ethen und Propen, welche zu 2-Me...
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Isopren

Isopren

Isopren ist der Trivialname für den ungesättigten Kohlenwasserstoff 2-Methylbuta-1,3-dien. Es ist ein Derivat des 1,3-Butadiens. Isopren ist die Grundeinheit der Terpene, wird selbst aber meist nicht zu diesen gezählt. == Synthese == Ethen reagiert mit Propen zu 2-Methylbuten. 2-Methylbuten wird an Chromoxid-Aluminiumoxid-Katalysatoren zum Isop...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Isopren

Isopren

Isopren Isopren das, 2-Methyl-1,3-butadien, farblose, leicht flüchtige Flüssigkeit; in vielen Naturstoffen (z. B. Terpene, Naturkautschuk) enthalten; wird v. a. aus Produkten des Steamcrackens isoliert; Ausgangsstoff für Synthesekautschuk.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Isopren

Iso/pren Syn.: 2-Methylbutadien; H2C=C(CH3)†“CH=CH2 En: isoprene Fach: Chemie dient als Grundkörper zahlreicher Naturstoffe (Kautschuk, Carotinoide, Vitamin A u. K, Terpene).
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro17500/r18705.000.html

Isopren

  1. [das; griechisch] CH2=CH-C(CH3) =CH2, Methylbutadien, ein aliphatischer Kohlenwasserstoff mit 5 Kohlenstoffatomen und zwei (konjugierten) Doppelbindungen. Isopren ist Baustein zahlreicher Naturstoffe, z. B. des natürlichen ...

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Isopren

(2-Methyl-1,3-butadien) Farblose, ölige, wasserunlösliche Flüssigkeit, die oxidationsempfindlich ist und leicht polymerisiert. Isopren kommt in der Natur nicht frei vor, ist aber Grundsubstanz zahlreicher biochemischer Verbindungen wie z. B. der Terpene, Steroide und Carotinoide (Isoprenoide). Isopren wird v. a. von Laubbäumen, aber auch von Ko...
Gefunden auf http://bfw.ac.at/rz/wlv.lexikon?keywin=823
Keine exakte Übereinkunft gefunden.