Huber

Huber nannte man Bauern, die eine ganze Hube (niederdeutsch Hufe) Ackerland als Grundbesitz besaßen. Der Name geht zurück auf die oberdeutsche Bezeichnung für Hufner. Daraus entwickelte sich der Nachname Huber, der im deutschen Sprachraum zu den häufigsten 5 bis 10 gehört, insbesondere in Österreich und der Schweiz, wo er etwa 0,3 Prozent de...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Huber

Huber

, Ernst Rudolf (1903-1990) wird nach dem Rechtsstudium in Bonn (->Schmitt) Professor in Kiel (1933), Leipzig (1937), Straßburg (1941-4) und Göttingen (1962). Sein Verfassungsrecht des Großdeutschen Reiches (1937/9) will den Führerstaat in rechtliche Form bringen, seine spätere achtbändige Deutsche -> Verfassungsgeschichte seit 1789 (1957ff.) ...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Huber

, Eugen (Stammheim 13. 7. 1849 - Bern 23. 4. 1923) wird nach dem Rechtsstudium in Zürich Redakteur, Richter und 1881 außerordentlicher Professor in Basel, 1882 ordentlicher Professor in Basel, Halle (1888) und Bern (1892). Von 1884 an vergleicht er das kantonale Schweizer Privatrecht (System und Geschichte des schweizerischen Privatrechts, 1886ff...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Huber

, Ulrik (Ulrich) (Dokkum 1636 - Franeker 1694) wird nach dem Artesstudium und dem Rechtsstudium in Franeker, Utrecht, Marburg und Heidelberg Professor der Beredsamkeit in Franeker (1657), danach Professor der Institutionen (1665). Am erfolgreichsten sind seine (lat.) Prae­lectiones (F.Pl.) (Vorlesungen) zu Institutionen (1678) und Digesten (1689),...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Huber

Huber: Anke Huber (Tennisspielerin) bei den French Open 1997Huber, Hüber, Familiennamenforschung: 1) Standesname für den Bauern, der eine Hube innehatte (zu mittelhochdeutsch huober, huobner »Inhaber einer Hube, Erblehenbauer«, vgl. Hube). Je nach Gegend konnte der Huber einen halben ode...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Huber

  1. Huber , s. v. w. Halbbauer, s. Bauer, S. 462.
  2. Huber , 1) Samuel, protest. Streittheolog, geb. 1547 zu Burgdorf bei Bern, wurde 1570 Pfarrer der Berner Gemeinde Saanen und 1581 zu Burgdorf. Mit der reformierten Lehre von der Gnadenwahl verfallen und 1588 seines Amtes entlassen, ging H. nach Württemberg und folgte 1592 einem Ruf als Profe...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Huber

    Hu¦ber [m. 5 ; bayr.-österr.] Hufner
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Huber

    [Begriffsklärung] - Huber steht für: Siehe auch: ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Huber_(Begriffsklärung)
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.