Hofwehr

[Achtung: Schreibweise von 1811] Die Hofwehr, plur. die -en, oder die Hofwehrung, plur. die -en, ein Collectivum, alles zum Acker- und Landbaue nöthige Hof- und Feldgeräth eines Bauerhofes zu bezeichnen, oft mit Einschluß des Viehes, zum Samen nöthigen Getreides u.s.f. das Hofgewehr. Besonders in denjenigen Gegenden, wo ...
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009132_3_2_2966

Hofwehr

(historisch, Landwirtschaft) Alle zum Betrieb eines Bauernhofes benötigten Hof- und Feldgeräte; der Begriff bezog Vieh- und Saatgut häufig ein. Zu Zeiten bäuerlicher Leibeigenschaft wurden diese Betriebsmittel zumeist vom Grundherren gestellt.
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm

Hofwehr

Grenze, Schutzzaun
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter
Keine exakte Übereinkunft gefunden.