Geldschuld

Eine Geldschuld ist als Rechtsbegriff eine Schuld, die den Schuldner dazu verpflichtet, dem Gläubiger ein durch den Nennbetrag ausgedrücktes Wertquantum zu verschaffen (daher auch Wertverschaffungsschuld). ==Abgrenzung== Die Geldschuld ist abzugrenzen von Schulden, die nicht den durch das Geld verkörperten wirtschaftlichen Wert, sondern Geldst
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Geldschuld

Geldschuld

I Barschuld II Geldforderung III Gülte in Bargeld IV Geldschatzung
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Geldschuld

ist die in Geld zu erfüllende Schuld. Die G. wird schon im römischen Recht als Gattungsschuld angesehen. Mit Ausweitung der Geldwirtschaft wird sie immer häufiger.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Geldschuld

Geldschuld, die Verpflichtung zur Zahlung eines bestimmten Geldbetrages (Geldsummenschuld). Eine in einer anderen Währung als Euro ausgedrückte Geldschuld kann, wenn sie im Inland zu begleichen ist, in Euro bezahlt werden, es sei denn, dass Zahlung in einer anderen Währung ausdrücklich vereinbart wu...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.