Fontanellen

Der Schädel des Menschen besteht aus Knochenplatten. Die Zwischenräume zwischen den Knochenplatten werden als Fontanellen bezeichnet. Bei Kleinkindern sind die Fontanellen noch nicht geschlossen und verknöchert, sondern bestehen aus elastischem Bindegewebe.
Gefunden auf http://medikamente.onmeda.de/glossar/F/Fontanellen.html#glossar19

Fontanellen

Fontanellen Als Fontanellen werden die Knochenlücken im Schädel eines Neugeborenen bezeichnet, die sich innerhalb der ersten zwei Lebensjahre von alleine schließen zurück
Gefunden auf http://www.schwanger-info.de/127.0.html?&cHash=b9514d8cd4&tx_prglossary[sho

Fontanellen

lateinisch Fonticuli, anatomische Bezeichnung für Knochenlücken des Schädels von Neugeborenen. Die große, viereckige Stirnfontanelle (zwischen Stirn- und Scheitelbeinen) bleibt normalerweise bis in die erste Hälfte des 2. Lebensjahrs erhalten, die dreieckige Hinterhauptsfon...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.