Ezzolied

Ezzolied, in zwei handschriftlichen Fassungen (der Straßburger Fassung von 1130 mit 76 Versen und der Vorauer Fassung aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts mit 420 Versen) existierender frühmittelhochdeutscher Hymnus, als dessen Verfasser ein Bamberger Priester namens Ezzo gilt. Das Ezzolied steht am Anfang der mittelhochdeutschen Liter......
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Ezzolied

Das Ezzolied steht am Beginn der frühmittelhochdeutschen Literatur. Mit ihm setzt nach etwa 100 Jahren, aus denen uns nur lateinische Texte erhalten sind, die Überlieferung deutschsprachiger Dichtung wieder ein. Als volkssprachliche „Cantilena de miraculis Christi“, also als „Lied über die Wunder Christi“ enthält es eine konzentrierte ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ezzolied

Ezzolied

Ezzolied. Der Bamberger Chorherr Ezzo schrieb 1063 im Auftrag des Bischofs Gunther von Bamberg (1057-65) für die Einweihung des Bamberger Kollegiatstifts St. Gangolph das fmhd. Gedicht 'cantilena de miraculis Christi', nach seinem Autor Ezzo-Lied genannt. Die Hymne aus dem Geist der cluniazensisch...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Ezzolied

frühmittelhochdeutscher Hymnus in aufgelockertem Versmaß des Klerikers Ezzo aus Bamberg, geschrieben um 1060; behandelt die christliche Heilsgeschichte.Externe LinksEzzo http://www.newadvent.org/cathen/05739b.htm
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.