Ersatzdehnung

Als Ersatzdehnung wird in der Sprachwissenschaft ein assimilatorischer Lautwandel bezeichnet, bei dem nach dem Wegfall eines Konsonanten der diesem vorausgehende kurze Vokal gelängt (also „ersatzweise“ gedehnt) wird. == Germanische Sprachen == In der Geschichte der deutschen Sprache trat eine solche Ersatzdehnung etwa beim Übergang vom Urger...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ersatzdehnung

Ersatzdehnung

Ersatzdehnung, Sprache: die Längung eines Vokals infolge Einwirkung eines anderen Lautes, z. B. gotisch »brahta«, »er brachte«, aus der (erschlossenen) germanischen Form branhta.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Ersatzdehnung

die Längung eines Vokals infolge Ausfalls eines oder mehrerer folgender Laute.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.