Chinasäure

Chinasäure ist eine Monocarbonsäure. Sie findet sich in vielen Früchten, zum Beispiel auch im Sternanis. Die Chinasäure wurde 1790 erstmals von Hofmann, Apotheker in Leer, aus der Chinarinde isoliert. Ihr Ester mit Kaffeesäure findet sich als Chlorogensäure im Kaffee. Chinasäure ist ein Zwischenprodukt des Shikimisäureweges. == Einzelnachw...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Chinasäure

Chinasäure

Chinasäure C7H12O6 ^[C<sub>7</sub>H<sub>12</sub>O<sub>6</sub>] findet sich, an Kalk und Alkaloide gebunden, in den Chinarinden (bis zu 5-8 Proz.), in reichlichster Menge im Kraute der Heidelbeeren (Vaccinium Myrtillus), aus welchem sie leicht gewonnen werden kann, im Kraut von Gallum Mollugo, in Kaffeebohnen und...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Chinasäure

['çi:-] eine hydroaromatische Carbonsäure, die aus dem Chinin der Chinarinde gewonnen werden kann und auch in Kaffeebohnen vorkommt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.