Burgbann

I `Aufgebot zu Burgwerk und Burghut; Befehl innerhalb der Burg, Zuchtgewalt und Gerichtsbarkeit über das Heervolk` (Franz Beyerle, Zur Wehrverfassung d. HochMA./FschrErnst Mayer 1932, 70) II Zuchtgewalt und Gerichtsgewalt innerhalb des Mauerrings eines festen Platzes, Burggraftum II...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Burgbann

Burgbann. Der Begriff steht für die Herrschaftsgewalt innerhalb eines befestigten Bezirks im FMA. Auch für das Recht des Burgherrn, die von ihm abhängige Bevölkerung zu Bau, Bewachung und Verteidigung der Burg heranzuziehen. Das gleiche Recht machten im FMA. auch befestigte Städte geltend. Vom HMA. ...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Burgbann

der Bann des Burgherrn, aufgrund dessen er u. a. die umwohnende Bevölkerung zu Arbeiten beim Bau und bei der Unterhaltung der Burg (Burgwerk) heranziehen durfte.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.