Büchsenmeister

Berufsbezeichnung Bedeutung: Führer eines Geschützes Gerholz, Heinrich: Gerholz-Kartei, Eine Sammlung alter Berufsbezeichnungen, Verein für Familienforschung e.V. Lübeck, Lübeck, 2005.
Gefunden auf http://wiki-de.genealogy.net/B%C3%BCchsenmeister

Büchsenmeister

Der Büchsenmeister (auch: Büchsenschütz) war Ende des Mittelalters ein wandernder Kriegshandwerker der damals noch zünftisch organisierten Artillerie: Er stellte für die schweren Festungs- und Belagerungsgeschütze Rohre und Geschosse her, beherrschte das Richten und Laden, die Instandhaltung und Reparatur. Stückgießer und Büchsenschmiede ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Büchsenmeister

Büchsenmeister

I Kassenverwalter einer Bruderschaft, Gilde II Waffenmeister
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Büchsenmeister

Büchsenmeister, Familiennamenforschung: Büchsenschuss.
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/B%C3%BCchsenmeister+%28Sachartikel%29

Büchsenmeister

Büchsenmeister , im 15.-17. Jahrh. die Geschütz- und Schießkünstler der Artillerie. Meist aus den bessern Bürgerklassen hervorgegangen, bildeten sie eine Zunft, in welcher Theorbe und Praxis der Artillerie gepflegt und gelehrt wurden; sie waren die Lehrmeister in der Bedienung der Geschütze und stellten ihren Schülern (oft hoher Abkunft) Leh...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.