Auswahlsatz

In der Statistik das Verhältnis der Zahl der Stichprobenelemente n zur Zahl der Elemente N in der entsprechenden Grundgesamtheit, d.h. der Quotient. Ist der Auswahlsatz 100%, so liegt eine Totalerhebung (Vollerhebung) vor. Da bei den in der Markt-, Media- und Sozialforschung üblichen Auswahlverfahren der Auswahlsatz meist unter 1%, in jedem Fall ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40044

Auswahlsatz

Ein Auswahlsatz kann aus einem Element oder mehreren Elementen bestehen. Diese (in der
Gefunden auf http://www.blien.de/ralf/cad/db/auswsatz.htm

Auswahlsatz

Bei einer uneingeschränkten oder einfachen Zufallstichprobe lassen sich die Inklusionswahrscheinlichkeiten direkt angeben. Bei komplexeren Stichprobenverfahren treten Designeffekte auf. Hier hat auch nicht jedes Element die gleiche Wahrscheinlichkeit, in die Stichprobe zu gelangen. == Beispiel == Die Wahrscheinlichkeit für jede der Stichproben i...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Auswahlsatz

Auswahlsatz

= n/N, wobei N die Grösse der Grundgesamtheit und n die Grösse der Stichprobe ist.
Gefunden auf http://www.reiter1.com/Glossar/Glossar.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.