Auflässig

[Achtung: Schreibweise von 1811] (nicht gebräuchlich) adj, et adv. Welches nur in den Bergwerken üblich ist, für verlassen. Die Zeche ist auflässig geworden, ist verlassen worden.
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009131_3_3_3499

auflässig

auf¦läs¦sig [Adj. ; Bgb.] stillgelegt, geschlossen; ~e Grube
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

auflässig

bergmännisch von Zechen und Betrieben: eingestellt, nicht mit Arbeit belegt
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter
Keine exakte Übereinkunft gefunden.