apokrin

Ausscheidend, absondernd (von Drüsen, die sich nicht selbst in Sekret auflösen, sondern bei der Sekretion teilweise erhalten bleiben, z.B. Milchdrüse, große Schweißdrüsen)
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=189

Apokrin

von griechisch: krinein - abgeben Englisch: apocrine Der Begriff apokrin beschreibt die Eigenschaft von exokrinen Drüsenzellen, ihr Sekret zusammen mit dem apikalen Teil ihres Zytoplasmas und Teilen der Zellmembran an äußere oder innere Oberflächen abzugeben. siehe auch: Apozytose [ Beispiel ] Duftdrüsen
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Apokrin