Anweisen

verb. irreg. act S. Weisen, an etwas weisen, d. i. weisen, wo man etwas thun oder bekommen soll.1. Eigentlich. Einem Holz anweisen, ihm die Bäume im Walde zeigen und bezeichnen, welche er bekommen soll, welches von den Förstern, zuweilen an besondern Anweisetagen, gegen ein gewisses An...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

anweisen

I meist: als Besitz, Pfand oder zum Genuß zuweisen; gerichtlich zuerkennen II einwerfen III raten, anleiten, insbesondere Rechtsbelehrung geben IV beauftragen, zu etwas anhalten 1 allgemein 2 eine Leistung anweisen; eine Stelle zu ihrer Entrichtung beauftragen V vereinzelte Bedeutung 1 ...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

anweisen

an¦wei¦sen [V.177, hat angewiesen] I [mit Dat. und Akk.] jmdm. etwas a. 1 überweisen, durch eine Bank auszahlen lassen; ich weise Ihnen übermorgen 200 EUR an 2 zuteilen, geben; jmdm. einen Platz a. II [mit Akk.] jmdn. a. 1 jmdm. einen Auftrag geben; man hat mich angewiesen, hierher zu komm...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

anweisen

anordnen , aufzwingen , bestimmen , das letzte Wort haben , diktieren , entscheiden , festlegen , regeln , veranlassen , verfügen , verordnen , vorgeben , vorschreiben
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/anweisen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.