Anbrechen

verb. irreg S. Brechen. Es ist,1. Ein Activum, den Anfang mit Brechen machen, und in weiterer Bedeutung, das erste Stück von etwas nehmen, eine theilbare Sache anfangen stückweise zu gebrauchen. Ein Brot anbrechen, anschneiden. Einen Käse anbrechen. Ein angebrochener Käse So auch in...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Anbrechen

verb. irreg. neutr. ( S. Brechen,) welches das Hülfswort seyn zu sich nimmt, und in der Conjugation mit dem vorigen überein kommt, von welchem es in dieser Bedeutung bloß eine Figur ist. 1) Anfangen zu glänzen, anfangen zu scheinen. Der Tag bricht an. Mit anbrechendem Tage. Die Morg...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

anbrechen

Streit anfangen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Anbrechen

(Text von 1910) Anfangen 1). Anbrechen 2). Anheben 3). Beginnen 4). Antreten 5). Anfangen (eig. an etwas fangen = Hand an etwas legen zum Halten, angreifen, anfassen; dann: woran tätig werden, daran sein tätig zu werden) ist der allgemeinste Ausdruck und wird überhaupt ...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38534.html

anbrechen

an¦bre¦chen [V.19] I [hat angebrochen; mit Akk.] etwas a. 1 das erste Stück von etwas abbrechen und essen; ein Brot, eine Tafel Schokolade a. 2 das erste Glas von etwas eingießen; eine Flasche Wein a.; eine angebrochene Flasche Wein 3 zu verbrauchen beginnen; einen Vorrat a. 4 leicht brec...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

anbrechen

anfangen , öffnen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/anbrechen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.