Algolagnie

Algolagnie (griech. algos „Schmerz“ und lagneia „Wollust“) ist eine klinische Wortschöpfung des ausgehenden 19. Jahrhunderts, um die Lust am Zufügen und Empfangen von Schmerzreizen zu beschreiben. Der Begriff wurde durch die synonyme Bezeichnung Sadomasochismus weitgehend abgelöst, die passive Algolagnie wird durch Masochismus, die akti...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Algolagnie

Algolagnie

Algolagnie die, historische Fachbezeichnung für Sadomasochismus.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Algolagnie

(Text von 1927) Algolagnie gr. algos Schmerz, lagneia Wollust = Masochismus.
Gefunden auf http://www.textlog.de/11125.html

Algolagnie

Algo/lagnie En: algolagnia 'Schmerzgeilheit'; Oberbegriff für Masochismus, Sadismus.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro00000/r00926.000.html

Algolagnie

Algolagnie ist ein Fremdwort für die Schmerzlust, aktiv wie auch passiv. Der Begriff ist veraltet und wird außerhalb der Medizin und der Psychologie nicht mehr verwendet.
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Algolagnie

Algolagnie

[griechisch] sexuelles Lustempfinden beim Zufügen oder Erleiden von Schmerzen; übergeordneter Begriff für Sadismus und Masochismus .
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.