Aiakos

Aiakos (Äakos), in der griechischen Mythologie König von Aigina (heute Ägina). Er war der Sohn der Nymphe Aigina, nach der sein Inselkönigreich benannt wurde, und des Gottes Zeus. Die Götterkönigin Hera schickte in ihrer Wut auf Zeus wegen seiner Liebe zu Aigina eine Pest, an welcher die meisten Aiginer starben. Aiakos flehte zu seinem Vater,...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Aiakos

Aiakos ist Sohn von Zeus und Aigina. Er ist Vater von Telamon und Peleus. Aiakos gilt als der Stammvater der Aiakiden. Wegen seiner Götterfurcht und Gerechtigkeit wurde er nach seinem Tode mit Minos und Rhadamanthys Richter in der Unterwelt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40056

Aiakos

Aiakos ({ELSalt|Αἰακός}, latein Aeacus), ist in der griechischen Mythologie Sohn des Zeus und der Aigina, einer Tochter des Flussgottes Asopos. Als König auf Aigina beherrscht er die Myrmidonen und ist Stammvater der Aiakideis, zu denen seine Söhne Peleus und Telamon und seine Enkel Achilleus und Ajax gehören. Wegen seiner Gerechtigkeit ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Aiakos

Aiakos

Aiakos, Äakus, griechische Mythologie: ein Sohn des Zeus, Ahnherr der Aiakiden (Achill, Aias der Große); nach seinem Tode Richter im Totenreich.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Aiakos

griechischer Heros, Äakus .
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.