Milde

(die ~) plur. car. das Abstractum des vorigen Beywortes, die Eigenschaft, nach welcher ein Ding milde ist. In allen Bedeutungen desselben, vornehmlich aber in der dritten und vierten figürlichen Ein Mensch, über welchen das Glück alle seine Milde ausgießt, und seinen Wünschen nicht...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Milde

-r, -ste, adj. et adv. ein Wort, welches eigentlich, angenehm weich, gelinde bedeutet, und dem entgegen gesetzet wird, was eine unangenehme Härte oder Schärfe, so wohl im eigentlichen als figürlichen Verstande, hat. 1. Eigentlich, weich, der Consistenz und dem Gefühle nach,...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Milde

Milde bezeichnet Milde ist der Familienname folgender Personen: Mildé steht für: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Milde

Milde

I Huld, Güte, Gnade, Wohlwollen, auch Freigebigkeit, oft formelhaft als herrschaftliches Attribut II der Billigkeit entsprechende Nachgiebigkeit
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Milde

Übs. von lat. largus als Bezeichnung eines freigiebigen Menschen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Milde

Milde, Familiennamenforschung: 1) ûbername zu mittelhochdeutsch milte, milde »freundlich, liebreich, gütig, geduldig, barmherzig, wohltätig, freigebig«, mittelniederdeutsch milde »freigebig, freundlich, barmherzig, fromm«. 2) Herkunftsname zu dem Ortsnamen Milda (Thüringen). ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Milde

Milde unterscheidet sich von Güte (s. d.) dadurch, daß sie nicht wie diese gegen Verdienst und Schuld gleichgültig, sondern unverdient ist, von Gnade aber dadurch, daß sie nicht gegen (wirklich oder vermeintlich) niedriger Gestellte, sondern ohne Rücksicht auf die Stellung des andern geübt wird.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Milde

Mil¦de [f. -; nur Sg.] 1 Nachsicht, Sanftheit; die M. der Aussage, des Urteils; unangebrachte M.; M. walten lassen 2 das Mildsein; die M. dieser Speisen; ein Cognac von großer M.; in der lauen M. des Abends 3 [veraltet] Wohltätigkeit, Barmherzigkeit
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Milde

Entgegenkommen , Freundlichkeit , Güte , Gütigkeit , Herzensgüte , Herzlichkeit , Indulgenz , Liebenswürdigkeit , Mildtätigkeit , Wärme , Warmherzigkeit , Wohlwollen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Milde

Mildé

Mildé ist ein ehemaliger französischer Hersteller von Automobilen. == Unternehmensgeschichte == Das Unternehmen Mildé & Cie aus Levallois-Perret begann 1898 mit der Produktion von Automobilen. Ab 1907 wurden die Fahrzeuge als Mildé-Gaillardet vermarktet. 1909 wurde die Produktion eingestellt. == Fahrzeuge == Ab 1898 wurden Fahrzeuge mit Elektr...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mildé
Keine exakte Übereinkunft gefunden.