Heimtücke

Heimtücke ist die bewusste Ausnutzung der Arglosigkeit und Wehrlosigkeit des Opfers durch den Täter, sodass es die Tat weder vorhersehen noch erwarten kann. == Im deutschen Strafrecht == Die Heimtücke ist im deutschen Strafrecht ein sog. Mordmerkmal. Beim Vorliegen dieses Merkmals bei einer vorsätzlichen Tötung handelt es sich nicht um Totsch...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Heimtücke

Heimtücke

(F.) Hinterhältigkeit
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Heimtücke

Heimtücke, Hinterlist, Arglist; als bewusstes Ausnutzen der Arglosigkeit und Wehrlosigkeit des Opfers Tatbestandsmerkmal des Mordes.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Heimtücke

Heim¦tü¦cke [f. -; nur Sg.] verborgene Boshaftigkeit, Hinterlist; voller H. grinsen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Heimtücke

Arglist , Biestigkeit , Bösartigkeit , Bösartigkeit , böse / miese / schlechte / üble Absicht , Boshaftigkeit , Bosheit , Böswilligkeit , Gehässigkeit , Gemeinheit , Hinterhältigkeit , Infamie , Niedertracht , Niedertracht , Ruchlosigkeit , Sadismus , Schweinerei , Schweinigelei , Teufelei , Tücke
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Heimtücke
Keine exakte Übereinkunft gefunden.