dämlich

(nd.) dumm. Ein Dummkopf wird als Däm(e)lack (slw. Endung -ack) oder Dämelsack bezeichnet. Für jemanden, der ausgesprochen dumm ist, heißt es: »Der Kerl is mit†™m Dämelsack jepudert.«
Gefunden auf http://www.germanistik.uni-hannover.de/organisation/publikationen/bln_lexik

dämlich

bedeppert , behämmert , beknackt , bescheuert , beschruppt , blöd , blöde , debil , dumm , grenzdebil , hirnverbrannt , idiotisch , irrsinnig , nicht ganz dicht , schwachsinnig , unzurechnungsfähig , verrückt
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/dämlich

Dämlich

Die hanebüchene Tatsache, dass Frauen Männer mit Bart zu fragen pflegen, warum sie einen Bart tragen, statt glattgeschorene Männer zu fragen, warum sie mit einem imitierten Frauengesicht herumlaufen, hat zu der Steigerung des Wortes dumm zu d. geführt (vgl. Mode, Natürlichkeit).
Gefunden auf http://www.netzine.de/lll/lll_d.html

dämlich

däm¦lich [Adj. ; ugs.] dumm, einfältig; dieser ~e Kerl; dazu ist er zu d.; mach kein so ~es Gesicht! [
Gefunden auf http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=54264943
Keine exakte Übereinkunft gefunden.