Zimmerlautstärke

Lautstärke mit einem Schalldruckpegel zwischen etwa 45 und 55 dBA innerhalb einer Wohnung, die von Nachbarn nicht als störend empfunden wird.
Gefunden auf http://bet.de/Lexikon/Begriffe/zimmerlautstaerke.htm

Zimmerlautstärke

Zimmerlautstärke bedeutet, dass ein Geräusch oder Lärm, z. B. Sprache, Musik oder Elektrogeräte, außerhalb einer Wohnung, besonders in Räumen ober-, unterhalb oder neben der störenden Schallquelle „kaum noch wahrnehmbar“ sein soll. Die Geräusche sollen, so bedingt es der Begriff, auf das Zimmer begrenzt bleiben, in dem die Lärmquelle ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Zimmerlautstärke

Zimmerlautstärke

Zim¦mer¦laut¦stär¦ke [f. -; nur Sg.] Lautstärke (eines Radio-, Fernsehgerätes) , die für das Hören im Zimmer genügt (und die Nachbarn nicht belästigt) ; das Radio auf Z. einstellen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.