Mehrchörigkeit

[-kŠ“-] im weiteren Sinne eine Musizierpraxis, bei der zwei und mehr Chöre räumlich und nach Stimmen getrennt singen (zugleich oder abwechselnd) . Nach biblischen Motiven entstand im frühen Mittelalter eine Tradition der Mehrchörigkeit, die durch das ganze Mittelalter hindurch anhie...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Mehrchörigkeit

Der Begriff Venezianische Mehrchörigkeit bezeichnet eine Musikpraxis, die Mitte des 16. Jahrhunderts in der späten Renaissance in Italien aufkam. Es entstanden Werke, die den Raum, in dem musiziert wurde, einbezogen, indem sie auf zwei oder mehr Teil-Ensembles (so genannte †žChöre†œ) verteilt waren, die an verschiedenen Stellen des Raumes ...
Gefunden auf http://www.musicademy.de/index.php?id=916
Keine exakte Übereinkunft gefunden.