Martinsgans

I Gans (I) als Zins oder Reichnis zu Martini II Festessen nach eingebrachter Ernte
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Martinsgans

An Martin sind die Gänse reif um Schlachten. Daß sie aber genau am 11. November in die Bratröhre wandern, hängt mit der besonderen Bedeutung des 11. Novembers zusammen. Mit ihm beginnen die 40 Tage vorweihnachtlicher Fastenzeit. Damit wurde der Martinstag zum Termin für Pachtzahlungen, auch in Form ...
Gefunden auf http://kath.de/Kirchenjahr/martinsgans.php

Martinsgans

Mar¦tins¦gans [f. 2 ] am Martinstag verzehrte Gans
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.