Lungenödem

Flüssigkeitsansammlung in der Lunge
Gefunden auf http://www.biologie-lexikon.de/

Lungenödem

Lungenödem, Zustand, bei dem Lungengewebe und Lungenbläschen mit wässriger Flüssigkeit (aus den Blutgefäßen ausgetretenes Blutplasma) durchtränkt sind und so nicht am Gasaustausch teilnehmen können. Das Vorstadium (Prälungenödem) ist gekennzeichnet durch Flüssigkeitsansammlung zwischen den Zellen des Lungengewebes, beim alveolären oder ...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Lungenödem

Synonym: Wassereinlagerung in der Lunge. Die Symptome eines Lungenödems sind brodelnde Atemgeräusche, Atemnot und eventuelle Schaumbildung. Die Ursachen sind wie auch die verschiedenen Arten der Lungenödeme unterschiedlicher Herkunft. So können giftige Gase für ein toxisches Lungenödem verantwortlich sein. Ein kardiales Lungenödem beispielsw...
Gefunden auf http://medikamente.onmeda.de/glossar/L/Lungen%F6dem.html#glossar44

Lungenödem

Ansammlung von Flüssigkeit (Serum oder serumhaltiger Flüssigkeit) in den Lungenbläschen
Gefunden auf http://www.sprechzimmer.ch/sprechzimmer/Ratgeber/Medizinisches_Glossar/Lung

Lungenödem

Schwere Erkrankung mit Flüssigkeitsansammlung im Lungengewebe und/oder in den Lungenbläschen.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/40122

Lungenödem

Flüssigkeitsansammlung in der Lunge z.B. durch Linksherzinsuffizienz.
Gefunden auf http://herzstiftung.de/lexikon.php

Lungenödem

L. ist eine Flüssigkeitsansammlung im Lungengewebe. Durch Veränderung der Gewebestrukturen kann Flüssigkeit aus dem Blut in die Lunge übertreten. Ein L. wird häufig ausgelöst durch einen Druckanstieg in den Lungenvenen infolge einer Herzschwäche, bei Nierenversagen (Niereninsuffizienz) oder länger a...
Gefunden auf http://www.ratiopharm.de/ratgeber/lexikon-der-fachbegriffe.html

Lungenödem

Lungenödem (umgangssprachlich Wasserlunge) ist eine unspezifische Bezeichnung des Austretens von Blutflüssigkeit aus den Kapillargefäßen in das Interstitium und die Alveolen der Lunge. Dadurch kann die betroffene Person nicht mehr ausreichend Sauerstoff in den Blutkreislauf aufnehmen. Als Symptome treten Atemnot, rasselnde Atmung und/oder ein ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Lungenödem

Lungenödem

Übertritt von Flüssigkeit aus den Blutgefäßen (Kapillaren) der Lunge in die Lungenbläschen (Alveolen) und das -gewebe. Als Ursachen kommen ein erhöhter Lungenkapillardruck (z.B. bei Linksherzinsuffizienz), Eiweißmangelerkrankungen (nephrotisches Syndrom, ...
Gefunden auf http://www.ernaehrung.de/lexikon/ernaehrung/l/Lungenoedem.php

Lungenödem

Krankhafte Ansammlung von Flüssigkeit im Lungengewebe. Kann als Folge verschiedener Grunderkrankungen auftreten. Häufigste Ursache in unseren Breitengraden ist eine Herzschwäche.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42045

Lungenödem

Flüssigkeitsaustritt in der Lunge bei Herz- versagen, schwerer Lungenentzündung oder nach Einatmung von Reizgasen. In den Lungen- alveolen bildet sich durch die Atemtätigkeit Schaum, was zunächst als grobblasiges Rassel- geräusch auskultierbar, bei weiterer Zunahme auch ohne Stethoskop hörbar ist. D...
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=1451

Lungenödem

Lungen
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Lungenödem

Staulunge; plötzliche Zunahme der Gewebeflüssigkeit in der Lunge
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42162

Lungenödem

Lungen/ödem En: pulmonary edema akute oder chron. Durchtränkung der Lunge mit einem Luftbläschen-durchsetzten, zunächst zellfreien, wässrigen, später Leuko- u. Erythrozyten sowie Alveolardeckzellen enthaltenden gallertigen Transsud...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro22500/r22992.000.html

Lungenödem

Lungenödem (Stickfluß, Oedema s. Hydrops pulmonum, Catarrhus suffocativus), eine Krankheit der Lungen, die auf einer Ansammlung von wässeriger Flüssigkeit in den Lungenbläschen, welche aus dem feinen Haargefäßnetz der letztern ausschwitzt, beruht. Die Ursachen des Lungenödems sind entweder örtliche oder allgemeine. Im ersten Fall tritt das...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Lungenödem

vermehrte Ansammlung von Flüssigkeit in Lungengewebe und/oder Lunge, häufig verursacht durch Herzinsuffizienz
Gefunden auf http://www.herzklick.de/home/glossar/l/

Lungenödem

(Lungenödem / Wasserlunge) Das Lungenödem, umgangssprachlich als Wasserlunge bezeichnet, ist als übermäßige Ansammlung von Flüssigkeit in der Lunge definiert. Die Lungen enthalten unzählige kleine Aussackungen, die sogenannten Lungenbläschen oder Alveolen, in denen der Gasaustausch stattfindet: Sauerstoff wird aus der eingeatmeten Lu...
Gefunden auf http://www.lifeline.de/cda/krankheiten_a-z/krankheitenlexikon/content-22010
Keine exakte Übereinkunft gefunden.