Lesegrössen

Schriftgrössen die gut lesbar sind, bezeichnet man als Lesegrössen. Sie bezeichnen Schriftgrössen von 8 bis 12 Punkt, die bei dem gewöhnlichen Leseabstand von 30 bis 40 cm gut lesbar sind.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42293

Lesegrößen

Typographische Bezeichnung für Schriftgrade von 10 bis 12 Didot-Punkten, (3 mm bis 4,5 mm) also von Korpus (Garamond) bis Cicero (Mittel). Unter 10 Didot-Punkt werden die Schriftgrade als Konsultationsgrößen, über 12 Didot-Punkt als Schaugrößen bzw. ab 48 Didot-Punkt als Plakatgrößen bzw. im optomechanisch...
Gefunden auf http://www.typolexikon.de/l/lesegroessen.html

Lesegrößen

(Schritgrade von 10 bis 12 Didot-Punkt ) Typographische Bezeichnung für Schriftgrade von 10 bis 12 Didot-Punkten, (3 mm bis 4,5 mm) also von Korpus (Garamond) bis Cicero. Unter 10 Didot-Punkt werden die Schriftgrade als Konsultationsgrößen, über 12 Didot-Punkt als Schaugrößen bzw. ab 48 Didot-Punkt als Plakatschriften bzw. im optomecha...
Gefunden auf http://www.typolexikon.de/l/lesegroessen.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.