Laryngaltheorie

Die Laryngaltheorie der Indogermanistik erklärt bestimmte Unregelmäßigkeiten in Lautverschiebungen und Ablautreihen der Einzelsprachen durch die Wirkung sogenannter Laryngale. Der Begriff "Laryngal" (bzw. "Laryngallaut") ist der Semitistik entnommen. Dort bezeichnet er traditionell Rachen- oder "Kehlkopflaute", die man in der modernen Pho...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Laryngaltheorie

Laryngaltheorie

La¦ryn¦gal¦the¦o¦rie [f. -; nur Sg.; Sprachw.] Theorie, die das Auftreten von Laryngallauten im Indoeuropäischen zu belegen versucht
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.