Kelim

Kelim, türkisch: Teppich, persisch-türkischer Webteppich oder Wandbehang (siehe Teppiche und Brücken), bei dem das Muster auf der Vorder- und Rückseite identisch ist. Das Muster bilden die Schussfäden, die so dicht gewebt werden, dass sie die Kettfäden verdecken. Kelims sind so gearbeitet, dass beide Seiten verwendet werden können. An den St...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Kelim

Bei einem Kelim (türkisch Kilim) handelt es sich um einen gewebten Teppich oder Wandbehang, dessen Besonderheit darin besteht, dass der Schussfaden auf beiden Seiten des Kelims das Muster bildet, das heißt, dass er, ähnlich der europäischen Bildwirkerei, nicht mit durchgezogenem Schussfaden gewoben wird. Diese Art der Herstellung ist insbesond...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kelim

Kelim

Kelim der, Kilim, Wandbehang, Decke oder Teppich in orientalischer Musterung mit beidseitig gleichem Aussehen. Der Schussfaden wird eingeflochten, sodass im Gegensatz zum Gobelin an den kettparallelen Rändern Schlitze entstehen, die später vernäht werden. Daher werden geometrische Muster mit rechtw...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kelim

<i>Darstellung</i> K-Studios - D. Kiskan, Hamburg Der K. ist auf beiden Seiten benutzbar und kann wegen seines leichten Gewichts und der einfachen Konstruktion vielfältig eingesetzt werden. Orientteppiche. ...
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-3370.htm

Kelim

<i>Beschreibung</i> Neben den Florteppichen ist in fast allen Ländern der Teppichknüpfung auch der Kelim (Kilim) anzutreffen, der als gewebter, florloser Teppich, bedingt durch die Art der Herstellung, auf beiden Seiten das gleiche Bild zeigt. Die aus Kette und Schuss bestehenden klassischen Kelims werden von Hand gefertigt. Das farbi...
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-444.htm

Kelim

  1. [der; türkisch, arabisch] flach gewebter oder gewirkter Wandbehang oder Teppich, charakterisiert durch beidseitig gleiches Aussehen. Die Schussfäden gehen mustermäßig nur durch einige Kettfadengruppen, so dass an den Musterkonturen Schlitze entstehen. - Kelimstickerei, Nachahmung...

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.