Köttelbecke

Köttelbecke ist im Ruhrgebiet eine umgangssprachliche Bezeichnung für ein kleines, ehemals natürliches aber heute stark kanalisiertes Fließgewässer, das für die Abwasserentsorgung von Industrie, Bergbau und Kommunen verwendet wird. Die Bezeichnung setzt sich aus den Begriffen Köttel, eine umgangssprachlich Bezeichnung für Kot (auch gebräu...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Köttelbecke

Köttelbecke

überirdischer nicht sanierbarer Abwasserkanal; künstlich in Betonrinnen oder natürlich in missbrauchten Bächen; "inne Köttelbecke gestoßen werden" - sterben (vgl. auch "abnippeln")
Gefunden auf http://www.ruhrgebietssprache.de/lexikon/koettelbecke.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.