Arete

Königin bei den Phäaken, Gattin des Alkinoos und Mutter der Nausikaa.
Gefunden auf http://www.gottwein.de/Myth/MythA.php

Arete

Der Begriff Arete (griech. {polytonisch|ἀρετή}) bezeichnete ursprünglich die Eigenschaft, wodurch eine Sache, ein Tier, ein Mensch oder ein Gott hervorragt. Die Bedeutung des Wortes bestimmt sich durch seine Funktion als abstraktes Nomen zum logisch attributiv verwandten agathos (gut). Es handelt sich um die Tüchtigkeit und Tauglichkeit i...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Arete

Arete

[Mythologie] - Arete ({ELSalt|Ἀρήτη}) ist eine Gestalt aus der griechischen Mythologie, die Königin der Phaiaken. Sie war die Tochter von Rhexenor (Sohn des Nausithoos, der wiederum ein Sohn Poseidons und der Periboia, der Tochter des Gigantenbeherrschers Eurymedon war) und heiratete später dessen Bruder - ihren Onk...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Arete_(Mythologie)

Arete

[Begriffsklärung] - Der Name Arete bezeichnet ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Arete_(Begriffsklärung)

Arete

Arete: »Triumph der Tugend über das Böse«, Ausschnitt aus einem Deckengemälde von Paolo... Arete die, in der Antike allgemein Tüchtigkeit. - Seit Sokrates hat das Wort in der philosophischen Ethik die Bedeutung »Tugend«.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Arete

  1. Arete (griech.), Tugend, auch als Personifikation.
  2. Arete , Gemahlin des Phäakenkönigs Alkinoos, welche dem Odysseus wohlgesinnt war.

Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.